Karies, Parodontose & Co.

Zahnbeläge (auch Plaque genannt) und Zahnstein schaffen Bedingungen, in denen sich vor allem unerwünschte Bakterien wohlfühlen, die Karies und Zahnfleischentzündungen hervorrufen. Der Hauptschuldige ist dabei ein zu den Streptokokken gehöriger Keim namens Streptococcus mutans. Diese Bakterien wandeln den in der Nahrung enthaltenen Zucker bzw. Kohlenhydrate in Säure um, die wiederum den Zahnschmelz angreift und Kalzium aus den Zähnen herauslöst.

Was ist eigentlich Plaque?
Dabei handelt es sich zunächst um einen sogenannten Biofilm – eine Schicht von Bakterien, die sich mithilfe spezieller Haftmoleküle auf der Zahnoberfläche festsetzen. Wird dieser weiche Zahnbelag nicht rechtzeitig entfernt, so nimmt er Mineralstoffe aus dem Speichel auf und verhärtet zu Zahnstein.

So behalten Zähne ihren Biss.

Das tägliche Zähneputzen zerstört den Biofilm und verhindert, dass sich die schädlichen Bakterien festsetzen können. Dabei ist es wichtig, auch die Zahnzwischenräume zu reinigen – am besten mit Zahnseide – und den richtigen Zeitpunkt zu beachten: Nach säurehaltigen Mahlzeiten oder Getränken sollte man lieber 30 Minuten warten, damit die Zahnbürste nicht den angelösten Schmelz abträgt.

Kalziumreiche Nahrungsmittel wirken übrigens einer Demineralisation der Zähne entgegen; und Milchsäurebakterien, wie sie in Naturjoghurt, Kefir oder Brottrunk enthalten sind, hemmen geruchsbildende Bakterien in ihrem Wachstum. Neben einer regelmäßigen Zahnreinigung ist also vor allem eine ausgewogene Mundflora dazu geeignet, die Plagegeister in der Mundhöhle in Schach zu halten!

Kalziumreiche Nahrungsmittel sind neben Milchprodukten unter anderem Mandeln, Haselnüsse, Hülsenfrüchte und Saaten wie Sesam oder Amaranth.

Kalziumreiche Nahrungsmittel

Mundflora im Gleichgewicht

ProBio-Dent®, die in Deutschland exklusiv vertriebene Lutschtablette, leistet einen wertvollen Beitrag zu einer ausbalancierten Mundflora, denn sie enthält den probiotisch wirksamen, klinisch geprüften Keim Streptococcus salivarius M18. Studien belegen, dass dieses nützliche und speziell ausgewählte Bakterium nicht nur plaquebildende und Karies verursachende Keime verdrängt, sondern selbst Anti-Plaque- und antikariogene Eigenschaften besitzt.

Syxyl bestellen
Syxyl bestellen

Wählen Sie für Ihre Bestellung eine der unten aufgeführten Online-Apotheken aus – Ihre Lieferung kommt auf diesem Wege direkt bis an die Haustür. Oder lassen Sie sich Ihr Wunschprodukt in eine Apotheke in Ihrer Nähe liefern.

Mehr erfahren