Ist Ihr Säure-Basen-Haushalt in Balance?

Das Leben ist viel zu kurz, um es nicht zu genießen: Feiern, Reisen, leckeres Essen und feucht-fröhliche Abende mit Freunden sind die Würze des Lebens – aber sie verlangen dem Körper auf Dauer einiges ab! Denn durch unsere moderne Ernährungs- und intensive Lebensweise wird unser Organismus täglich mit sauren Stoffwechselprodukten konfrontiert. Stress, unausgewogene Ernährung und schädliche Umwelteinflüsse können diesen Effekt noch verstärken. Die notwendige Zeit für Achtsamkeit, ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung an der frischen Luft hingegen bleiben an manchen Tagen einfach auf der Strecke.

BESONDERS GEFORDERT IST DER KÖRPER IN FASTENPERIODEN ODER  IN PSYCHISCH BELASTENDEN STRESSPHASEN.
Während des Hungerstoffwechsels fallen vermehrt saure Endprodukte an; ebenso wie beim Abbau der Stresshormone Adrenalin und Cortison.

Überschüssige Säuren bringen den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht. Die Anzeichen einer Übersäuerung können sich vielfältig und individuell äußern. Wir sind beispielsweise schneller müde und erschöpft. Unsere Konzentrations- und Leistungsfähigkeit nimmt ab und es fällt uns schwer, mit Stress umzugehen.

Übersäuerung des Körpers

Was kann man gegen Übersäuerung tun?

Einer Übersäuerung des Körpers begegnet man am besten mit einer langfristigen Umstellung der Lebens- und Essgewohnheiten. Eine ausgewogene Ernährung hilft dabei, den Säure-Basen-Haushalt in der Balance zu halten. Dabei ist es wesentlich, die sogenannten Säurebildner in deutlich geringeren Mengen zu verzehren als basenbildende Lebensmittel. Zu den Säurebildnern gehören vor allem tierische Nahrungsmittel, Weißmehlprodukte, stark verarbeitete und zuckerreiche Lebensmittel sowie Alkohol und Nikotin. Basische Lebensmittel wie frisches saisonales Gemüse, Hülsenfrüchte, einige Obstsorten und Getränke wie Wasser und Kräutertee sollten also täglich auf dem Speiseplan stehen.

80 % der verzehrten Lebensmittel sollten basisch, 20 % dürfen säurebildend sein!

Unterstützen Sie Ihren Körper. 

Zusätzlich kann die Einnahme spezieller Nahrungsergänzungsmittel die Säure-Basen-Balance gezielt unterstützen. So enthält Basosyx® Classic von Syxyl unter anderem basische Mineralstoffverbindungen sowie Zink für einen normalen Säure-Basen-Haushalt. Zudem verfügt Basosyx® Classic über eine gute Säurebindungs-Kapazität.* 


*Säurebindungskapazitätsbestimmung gemäß Prüfmethode Amerikanisches Arzneibuch (USP 301)