Reizdarmsyndrom-Test
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Reizdarmsyndrom-Test

Sie haben oftmals unerklärliche Verdauungsbeschwerden? Die nachfolgenden Fragen helfen Ihnen herauszufinden, ob es bei Ihnen Hinweise auf ein mögliches Reizdarmsyndrom gibt!

1

Wie der Test funktioniert

2

Gezielte Fragen zu Ihren Verdauungsbeschwerden

3

Auswertung und Handlungsempfehlung

Reizdarmsyndrom-Test
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Wie der Test funktioniert

Bei einem Reizdarmsyndrom handelt es sich um eine Ausschlussdiagnose – das kann dieser Test natürlich nicht leisten. Einen Anhaltspunkt liefern jedoch die sogenannten Rom-Kriterien. Auf diese stützen sich auch die Leitlinien zur Behandlung des Reizdarms. Unser Selbsttest berücksichtigt die aktuellen Rom-IV-Kriterien und gibt Ihnen eine auf Ihren Antworten basierende Einschätzung. Bitte beachten Sie trotzdem: Der Reizdarmsyndrom-Test kann eine ärztliche Diagnose nicht ersetzen, sondern dient lediglich Ihrer Orientierung und der Vorbereitung auf Ihr Arztgespräch!

Reizdarmsyndrom-Test
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Haben Sie oftmals (an mind. 3 Tagen pro Monat) Beschwerden wie z.B. Verstopfungen, Durchfall, Blähungen, Bauchkrämpfe o.ä. und bestehen diese Beschwerden schon seit 3 Monaten oder länger?

Reizdarmsyndrom-Test
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Bessern sich Ihre Beschwerden regelmäßig nach dem Stuhlgang?

Reizdarmsyndrom-Test
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Haben Sie mit Beginn der Beschwerden eine veränderte Stuhlkonsistenz (entweder härter oder flüssiger als gewöhnlich) festgestellt?

Reizdarmsyndrom-Test
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Haben Sie mit Beginn der Beschwerden eine veränderte Stuhlkonsistenz (entweder härter oder flüssiger als gewöhnlich) festgestellt?

Reizdarmsyndrom-Test
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Haben Sie mit Beginn der Beschwerden eine veränderte Stuhlfrequenz (öfter als 3-mal pro Tag oder seltener als 3-mal pro Woche) festgestellt?

Reizdarmsyndrom-Test
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Ihr Ergebnis

Reizdarmsyndrom unwahrscheinlich

Ihre Angaben deuten nicht auf ein erhöhtes Risiko hin. Falls Ihre Beschwerden weiterhin bestehen, sprechen Sie dennoch Ihren Arzt darauf an.

Ihr Ergebnis

mögliches Reizdarmsyndrom

Ihre Angaben deuten auf ein erhöhtes Reizdarm-Risiko hin. Bitte suchen Sie Ihren Arzt auf und lassen Sie Ihre Beschwerden abklären!

Warum ein Reizdarm-Test

Warum ein Reizdarmsyndrom-Test?

Dieser Test hilft Ihnen, Ihr persönliches Reizdarmsyndrom-Risiko einzuschätzen oder Zweifel zu zerstreuen. So können Sie gut informiert ins Gespräch mit Ihrem Arzt oder Therapeuten gehen!

Reizdarm-Test Ergebnisse

Was sagen mir meine Testergebnisse?

Dieser Test kann natürlich eine ärztliche Diagnose nicht ersetzen. Er basiert jedoch auf den Rom-IV-Kriterien, die auch Bestandteil der ärztlichen Leitlinien sind.